DMS-Skiroller Veranstaltungen

Veranstaltungen, Training und Wettkämpfe

  
Startseite
Alben-Ãœbersicht
Fenster schließen
Service
 
19 Alben auf 4 Seite(n) 1
11. Oktober 2009 - 4. DMS-Skirollercup in Oberhof


DMSCUP-24.JPG

Der 4. DMS-Skirollercup fand nicht in der DKB-Arena sondern im höhergelegenen Trainingszentrum von Oberhof statt.
Die Kinder und Jugendlichen rangen in Einzel- und Pursuitwettkämpfen in klassischer und freier Lauftechnik um Pokale und Medaillen. Wieder konnten zahlreiche Gäste, Eltern und Fans "Behles Nachwuchs" bei einer bestens organisierten Veranstaltung erleben. Dank gilt den Trainern der jeweiligen Verbände für die hervorragende Jugendarbeit und dem SC Steinbach-Hallenberg e.V. für die sehr solide Aussrichtung der Wettkämpfe.

42 Dateien, letzte Aktualisierung am 12.Oktober 2009

04. Oktober 2009 - 2. Zentrale Leistungskontrolle Skilanglauf 2009 in Oberhof (Herbst-ZLK)


HLK09-4.JPG

Der zweite Durchgang der Zentralen Leistungskontrolle der Skilangläufer 2009 fand diesmal als Einzelstart statt. In der Oberhofer Rennsteigarena haben auf DMS-Skirollern Claudia Nystad und Andreas Katz die Skiroller-Rennen gewonnen. Claudia Nystad gewann das zwölf Kilometer Rennen vor Steffi Böhler und Monique Siegel. Bei den Herren gewann Andreas Katz über 20 Kilometer. Er hatte einen Vorsprung von 29,5 Sekunden auf Axel Teichmann. Renè Sommerfeldt belegte vor seiner Abschiedssaison noch einmal Rang drei. Marcus Enders, Franz Göring und Jens Filbrich folgten auf den weiteren Plätzen.

14 Dateien, letzte Aktualisierung am 12.Oktober 2009

25.-27. September 2009 - IBU Sommer-Biathlon WM


09SBWM001-13.JPG

Bei den Skirollerwettkämpfen der IBU-Weltmeisterschaften im Sommerbiathlon 2009 waren die deutschen Farben am häufigsten auf dem Siegerpodest zu finden. Die Sikrollerwettkämpfe fanden vom 25.-27. Oktober in der Oberhofer Rennsteigarena statt. Dabei liefen die Junioren und die Damen auf DMS-Skirollern. Erik Lesser vom SV Eintracht Frankenhain wurde Doppelweltmeister, indem er den Junioren-Sprint und die Verfolgung gewann. Nachdem Magdalena Neuner mit der deutschen Mixstaffel bereits erfolgreich war, konnte sie auch den Damen-Sprint und die Verfolgung für sich entscheiden.

60 Dateien, letzte Aktualisierung am 28.September 2009

07.-11. September 2009 - Australienreise, Cairns


Cairns_080.JPG

Landung Cairns: 07.09., 10.00 Uhr. Wir besuchten den „Kuranda Koala Garden“ in einem Bergdorf und fuhren von dort mit der „Skyrail Rainforest Cableway“ über den Regenwald (mit Zwischenstationen) zurück nach Cairns. Am Nachmittag hatten wir Gelegenheit, im „Tjapukai Cultural Centre“ die Aboriginal-Kultur und deren Geschichte kennenzulernen. Dazu gehörten das Bumerangwerfen, das Didgeridoospielen und eine kostenlose Gesichtsbemalung für einzelne DMS-Freaks. Am 08.09. stand eine ganztägige Exkursion zum „Great Barrier Reef“ mit der Möglichkeit zum Tauchen und Schnorcheln im Riff auf dem Programm. Am 09.09. unternahmen wir einen Ausflug mit Reiseleiterin Gerdi in die Umgebung von Cairns. Dazu gehörten die höchsten Berge Queenslands, eine Wanderung durch den Regenwald und das Baden an den „Josephine Falls“. In „Innisfail“ besuchten wir den „Crocodile Park“. Am Nachmittag konnten wir den Regenwald „Mamu Rainforest“ von oben auf einem Baumwipfelweg besichtigen. Den Abend verbrachten wir alle an den eingerichteten Barbecue-Stellen an der Uferpromenade von Cairns. Am 10.09. fuhren wir per Reisebus in den Norden nach „Cape Tribulation“. Hier erfolgte eine informative Führung durch den Regenwald mit Barbecue im Waldcamp, Baden in der „Cape Tribulation Beach“. Eine Bootsfahrt auf dem „Daintree River“ bescherte uns nur zwei kurze Blicke auf versteckte Krokodile. Wir waren natürlich vom "Kakadu National Park" verwöhnt. Am 11.09. flogen wir nach insgesamt drei Wochen über Brisbane zurück nach Deutschland.

147 Dateien, letzte Aktualisierung am 23.Oktober 2009

04.-07. September 2009 - Australienreise, Darwin


Darwin_27.jpg

Landung Darwin: 04.09., 14.00 Uhr. Auch hier lagen die Temperaturen über der 30 °C-Marke. Beachtlich … denn es war Trockenzeit oder wie wir in Europa dazu sagen - Winter. Am Nachmittag konnten wir Darwin bei einer Stadtrundfahrt und -führung mit unserer Reiseleiterin Esther kennenlernen. Am 05.09. starteten wir zeitig per Reisebus zum „Kakadu National Park“. Wir besuchten die „Obiri-Rocks“, eine Formation aus Sandsteinfelsen mit Malereien der Ureinwohner. Im Anschluss daran konnten wir am „East Alligator Fluss“ unsere ersten frei lebenden Krokodile beobachten. Bei einer Bootsfahrt im Feuchtgebiet „Yellow Water“ fuhren wir buchstäblich durch das Territorium von Süßwasser- aber auch Salzwasserkrokodilen. Dieser ‚hautnahe’ Anblick der einzigen Nachfahren der Dinosaurier führte sogar bei den vorlautesten aus unserer Gruppe zur Sprachlosigkeit. „Yellow Water“ ist aber auch ein Zufluchtsort für verschiedene Vogelarten. Am an diesem Tag erreichte die Außentemperatur einen Spitzenwert von 38 °C. Nach der Übernachtung im Aurora Kakadu-Hotel besuchten wir am 06.09. den „Litchfield National Park“, besichtigten überdimensionale Termitenhügel und badeten in den „Wangi Falls“. Am Abend fuhren wir zurück nach Darwin und starteten von dort am 07.09. nach Cairns.

98 Dateien, letzte Aktualisierung am 08.Oktober 2009

19 Alben auf 4 Seite(n) 1

Alle Fotorechte liegen bei Lars Schlegel.